Direkt zum Inhalt

Statusmeldung

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.
Obstruktives Schlafapnoe-Syndrom

Atemstörungen im Schlaf: Oft banal, manchmal komplex

Das OSAS ist meist gut behandelbar, die CPAP-Beatmung findet in etwa 70% der Fälle Langzeitanwendung. CPAP, Kieferprotrusionsschienen und bariatrische Operationen wirken sich günstig auf das kardiovaskuläre Risiko aus.