Direkt zum Inhalt

Statusmeldung

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.
Palliativmedizin

Atemnot bei schwerer Krankheit und am Lebensende

Atemnot löst einen sehr hohen Leidensdruck aus – sowohl bei den Betroffenen als auch den Angehörigen sowie dem professionellen Umfeld. Atemnot ist ein häufiges Phänomen und betrifft über 50% der Patienten und Patientinnen am Lebensende. Daten weisen sogar auf eine Zunahme der Symptomlast durch Atemnot bis zum Tod hin. Auch die COVID-19-Erkrankung kann vor allem bei instabilen oder sterbenden Patienten zum einen eine Hypoxie und Tachypnoe, zum anderen eine hohe Symptomlast mit Dyspnoe und Angst verursachen.

Benutzeranmeldung