Direkt zum Inhalt

Statusmeldung

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.
Vorhofflimmern

Antikoagulation beim älteren Patienten

Vorhofflimmern ist die häufigste anhaltende kardiale Rhythmusstörung, die bei 1–2% der Bevölkerung auftritt und im Alter auf bis zu 15% steigt. Doch vor allem bei älteren und sehr alten Patienten mit Vorhofflimmern wird eine effektive Schlaganfallsprophylaxe mittels oraler Antikoagulantien häufig aus Sorge um erhöhte Blutungskomplikationen nicht durchgeführt. Welches Risiko wiegt schwerer?

Benutzeranmeldung