Direkt zum Inhalt

Statusmeldung

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.
Harnwegsinfektionen

Antibiotikaresistenzen gefährden Therapieerfolg

Antibiotikaresistenzen stellen ein zunehmendes globales Problem dar mit erheblichen Konsequenzen für das Gesundheitssystem. Während bei einer komplizierten Harnwegsinfektion eine Antibiose indiziert ist, kann bei einer unkomplizierten Zystitis eine Behandlung ohne Antibiotika erwogen werden. Einen ungezielten Einsatz von Antibiotika gilt es jedenfalls zu vermeiden, darin sind sich Experten einig.

Benutzeranmeldung