Direkt zum Inhalt

Statusmeldung

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.
ADHS bei Frauen

Ähnliche Prävalenz, aber oft spätere Diagnose

Die breite Symptomvarianz der ADHS erschwert oft die Diagnostik. Zudem können bei Patientinnen hormonelle Schwankungen und interkulturelle Erwartungshaltungen zusätzlich die Ausprägung der Symptome und den Umgang mit der Erkrankung beeinflussen. Auch hinsichtlich des Verlaufes, der Entwicklung von Komorbiditäten und der Therapie unterscheiden sich die Geschlechter. Ein Überblick.

Benutzeranmeldung