Direkt zum Inhalt

Statusmeldung

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.
EMUC-Kongress 2014

Active Surveillance und Androgendeprivation bei Prostatakrebs

Am EMUC-Kongress in Lissabon beleuchteten zwei Veranstaltungen Diagnose- und Therapiestrategien bei Prostatakrebs. Zum einen ging es um die Vorteile und Auswirkungen der ­Active Surveillance, zum anderen um den Vergleich einer intermittierenden mit der kontinuierlichen Androgendeprivation. In einer «Pro und Contra»-Session diskutierte man, ob der Grundsatz «je weniger Medikamente, umso besser» auch hier gilt.

Benutzeranmeldung